IITR Datenschutz Blog
01
Dez

Die Datenwoche im Datenschutz (KW48 2013)

[IITR – 01.12.13] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (Selbstzerstörung, Smart Meter, Kontenabfragen, EU-US, Schule, Personalausweise, Vorratsdatenspeicherung, EU-Kommission).

Sonntag, 24. November 2013

Auch so kann Datenschutz im Zeitalter der totalen Vernetzung aussehen. Während etwa die Fotos auf der Facebook-Seite jederzeit gespeichert und auch gegen den Willen des Nutzers im Netz weitergereicht werden können, offeriert Snapchat eine Alternative. Wer hier Bilder verschickt, baut einen Selbstzerstörungsmechanismus mit ein. Nach spätestens zehn Sekunden ist das nur an bestimmte Empfänger geschickte Motiv wieder vom Smartphone verschwunden. Beschreibung bei der Stuttgarter-Zeitung.de…

***

Montag, 25. November 2013

Aufregung um Smart Meter: Tausche Strom gegen Daten. Was ist wichtiger: Datenschutz oder Umweltschutz? Die verpflichtende Einführung intelligenter Stromzähler scheidet die Geister. Die privaten Haushalten sollen in jedem Fall der große Verlierer sein. Salzburg.com klärt auf…

***

Dienstag, 26. November 2013

Die Zahl der Kontenabfragen durch Finanzämter und Sozialbehörden ist in diesem Jahr drastisch angestiegen. Wie der Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar in Berlin mitteilte, gab es bis Ende September bereits mehr als 102 000 Abrufe von Namen und Kontonummern, berichtet Zeit.de…

***

Mittwoch, 27. November 2013

EU-Kommission legt Bericht zu Datenschutz-Abkommen mit USA vor. Mehr auf morgenpost.de…

***

Donnerstag, 28. November 2013

Eine Lehrerin will ihren Schülern Datenschutz erklären und greift zu einem ungewöhnlichen Mittel: Sie lädt ein Foto von sich ins Internet mit einer Botschaft an ihre Klasse. Es wird zum Millionen-Hit. stern.de hat die story…

Unternehmen dürfen Personalausweise von Kunden oder Geschäftspartnern nicht einscannen und speichern. Das hat das Verwaltungsgericht Hannover am Donnerstag entschieden, erinnert das handelsblatt.de…

***

Freitag, 29. November 2013

Die Piratenpartei will notfalls vor dem Bundesverfassungsgericht gegen die von Union und SPD geplante Vorratsdatenspeicherung klagen. Zeit.de…

***

Samstag, 30. November 2013

Die EU-Kommissions-Website für audiovisuelle Services genüge nicht einmal grundlegenden Sicherheitsvorkehrungen für den Datenschutz kritisierte die österreichische Piratenpartei in Aussendung vom Donnerstag. Mehr auf futurezone.at…

 

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de

 

Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Rechtsanwalt Dr. Sebastian Kraska

Über den Autor - Rechtsanwalt Dr. Sebastian Kraska

Herr Dr. Sebastian Kraska gründete die IITR Datenschutz GmbH, die auf den Bereich des betrieblichen Datenschutzes spezialisiert ist und als Anbieter von Datenschutz-Management-Systemen mehr als 2.500 Unternehmen bei der Bewältigung datenschutzrechtlicher Anforderungen unterstützt.

Herr Dr. Kraska selbst ist als Rechtsanwalt ausschließlich im Datenschutzrecht sowie gemeinsam mit Regionalpartnern als externer Datenschutzbeauftragter tätig und betreut dabei Unternehmen und Behörden. Er ist zudem Beirat der Zeitschrift ZD des Beck-Verlages.

Beitrag teilen:

0 Kommentar zu diesem Beitrag:

Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

https://www.iitr.de/blog/wp-content/uploads/2020/10/chatbot-load.png https://www.iitr.de/blog/wp-content/uploads/2020/10/loading.gif