IITR Datenschutz Blog
31
Mrz

Das Los mit der Schufa

Heute wird fast jeder Haushalt in Deutschland eine Werbung des „5-Sterne-Los“ im Briefkasten haben. Bevor man das ausfüllt und abschickt lohnt sich ein Blick in das Kleingedruckte neben dem Unterschriftsfeld:

Ich versichere, dass ich mindes 18 Jahre alt bin, und willige ein, dass meine Daten (Name, Anschrift, Geburtsdatum) zwecks Überprüfung auf Volljährigkeit mit dem Datenbestand der SCHUFA abgeglichen werden.

Nun ist eine normale „Anfrage“ bei der Schufa kein „Eintrag“, dennoch ist es ein Datensatz der bei der SCHUFA landet und vielleicht sogar auf das Scoring Einfluß hat (?). Eine Anfrage wird bei der Schufa übrigens für 12 Monate gespeichert, in Schufa-Auszügen aber nur 10 Tage lange angegeben. Jeder mag selbst urteilen, ob er diese zunehmende Schufa-Ausuferung unterstützen möchte.

Beitrag teilen:

0 Kommentar zu diesem Beitrag:

Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Sie möchten über Neuigkeiten im Bereich Datenschutz informiert bleiben?
Tragen Sie sich hier in unseren Datenschutz Newsletter ein.

https://www.iitr.de/blog/wp-content/uploads/2020/10/chatbot-load.png https://www.iitr.de/blog/wp-content/uploads/2020/10/loading.gif