IITR Datenschutz Blog
18
Mrz

Die Datenwoche im Datenschutz (KW11 2018)

[IITR – 18.3.18] Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (>>> Firmen fehlen Fachkräfte für den Datenschutz >>> Datenschutz: Das ändert sich für Gemeinden >>> Auch Vereine müssen diese gesetzlichen Vorgaben zum Datenschutz einhalten >>> Welche Anpassungen gelten für die Schweiz? >>> Verstöße vorerst nicht mit Sanktionen ahnden >>> Widerspruch zwischen Big Data und Datenschutz existiert nicht >>> Google kennt Sie besser als Sie vielleicht denken >>> Neuer Bundesdatenschutzbeauftragter).

Montag, 12. März 2018

Firmen fehlen Fachkräfte für den Datenschutz. Um die Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) zu erfüllen, bräuchten die meisten Firmen mehr qualifiziertes Personal. Das zeigt eine aktuelle Bitkom-Studie, die außerdem moniert, dass sich DSGVO und der Gesetzentwurf zur E-Privacy-Verordnung in Teilen widersprächen. Hans Königes computerwoche.de…

***

Dienstag, 13. März 2018

Neue Regeln zum Datenschutz: Das ändert sich für Gemeinden. pro-medienmagazin.de…

***

Kirchzarten (BZ) Auch Vereine müssen diese gesetzlichen Vorgaben zum Datenschutz einhalten. Badische Zeitung.de…

***

Welche Anpassungen gelten für die Schweiz? www.m-q.ch…

***

Mittwoch, 14. März 2018

Europaabgeordnete von CDU und CSU haben sich dafür ausgesprochen, Verstöße gegen die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) vorerst nicht mit Sanktionen zu ahnden. Grund seien die schleppenden Vorbereitungen in den Mitgliedstaaten auf die ab Mai geltenden Regeln, berichtet das “Handelsblatt” (Donnerstagsausgabe). Die EU-Kommission teilte der Zeitung auf Anfrage mit, dass mit Deutschland und Österreich bisher nur zwei der 28 Länder die nötigen Gesetze beschlossen hätten. finanznachrichten.de…

***

Donnerstag, 15. März 2018

6 von 10 Firmen glauben, dass Datenschutz-Grundverordnung Big Data vereinfacht. Der immer wieder behauptete Widerspruch zwischen Big Data und Datenschutz existiert für eine Mehrzahl der deutschen Unternehmen überhaupt nicht. Michael Kroker, blog.wiwo.de…

***

Freitag, 16. März 2018

Google kennt Sie besser, als Sie vielleicht denken – ganz nach dem Motto: „Sag mir, was Du googelst, und ich sag Dir, wer du bist“ speichert und verarbeitet Google jede Suchanfrage, um Ihr Surfverhalten zu personalisieren. Computerbild.de…

***

Samstag, 17. März 2018

Der Bonner Bundestagsabgeordnete Ulrich Kelber soll nach dem Willen der SPD neuer Bundesdatenschutzbeauftragter werden und Andrea Voßhoff ablösen. Damit hätte erstmals ein Informatiker diesen Posten inne. Christiane Schulzki-Haddouti, Heise.de…

Ausgesucht von:
Eckehard Kraska

Telefon: 089-1891 7360
E-Mail-Kontaktformular
E-Mail: email@iitr.de


Information bei neuen Entwicklungen im Datenschutz

Tragen Sie sich einfach in unseren Newsletter ein und wir informieren Sie über aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht.

Rechtsanwalt Dr. Sebastian Kraska

Über den Autor - Rechtsanwalt Dr. Sebastian Kraska

Herr Dr. Sebastian Kraska gründete die IITR Datenschutz GmbH, die auf den Bereich des betrieblichen Datenschutzes spezialisiert ist und als Anbieter von Datenschutz-Management-Systemen mehr als 2.500 Unternehmen bei der Bewältigung datenschutzrechtlicher Anforderungen unterstützt.

Herr Dr. Kraska selbst ist als Rechtsanwalt ausschließlich im Datenschutzrecht sowie gemeinsam mit Regionalpartnern als externer Datenschutzbeauftragter tätig und betreut dabei Unternehmen und Behörden. Er ist zudem Beirat der Zeitschrift ZD des Beck-Verlages.

Beitrag teilen:

0 Kommentar zu diesem Beitrag:

Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

https://www.iitr.de/blog/wp-content/uploads/2020/10/chatbot-load.png https://www.iitr.de/blog/wp-content/uploads/2020/10/loading.gif