IITR Datenschutz Blog
05
Mai

BMJ: IP-Adressen sind personenbezogene Daten

Patrick Breyer berichtet, dass das Bundesjustizministerium in einer aktuellen Stellungnahme IP-Adressen als personenbezogene Daten einstuft – mit dem Ergebnis, dass u.a. die Speicherung nur während der Verbindungs-Dauer zulässig ist. Damit reiht sich erneut ein prominenter Befürworter in die Reihe derer ein, die die IP-Adresse als personenbezogen ansehen.

Link dazu:

Beitrag teilen:

2 Kommentare zu diesem Beitrag:

Fritte

Vielleicht muss man beachten, dass dem BKA nach der StPO Mittel zur Verfügung stehen, mit Hilfe der IP-Adresse einen Anschlussinhaber zu ermitteln.

tmw

Die Stellungsnahme klingt nach meiner Meinung sehr vernünftig. Ich bin mal gespannt, wie sich die Thematik weiterentwickelt.

Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Sie möchten über Neuigkeiten im Bereich Datenschutz informiert bleiben?
Tragen Sie sich hier in unseren Datenschutz Newsletter ein.

https://www.iitr.de/blog/wp-content/uploads/2020/10/chatbot-load.png https://www.iitr.de/blog/wp-content/uploads/2020/10/loading.gif