IITR Datenschutz Blog
22
Feb

Artikel 29-Gruppe bereitet Report zur Speicherung von Suchanfragen vor

Icon - DotChartIm April wird die Artikel 29-Gruppe der europäischen Datenschutzbeauftragten einen Report zur Speicherung von Suchanfragen bei Suchmaschinen vorlegen. Dies berichtet die International Herald Tribune.

Nachdem die Gruppe Google im Mai vergangenen Jahres darauf hingewiesen hatte, dass die damals praktizierte Speicherung von Suchanfragen für einen Zeitraum von 2 Jahren europäisches Datenschutzrecht verletzen könnte, hatte Google begonnen, die Daten nach 18 Monaten zu anonymisieren. Andere Suchmaschinenanbieter zogen nach.

Peter Schaar, Vorsitzender der Gruppe, sagte, eine solch lange Speicherung sei hochproblematisch. Der Report wurde nach einem zweitägigen Arbeitstreffen in dieser Woche angekündigt. Konsens sei, dass die Anbieter Änderungen vornehmen müssen, der Report solle dies genauer ausführen, so Hans Tischler, Sprecher der Gruppe. (Quelle: Datenschutzbüro)

Beitrag teilen:

0 Kommentar zu diesem Beitrag:

Kommentar schreiben:

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Sie möchten über Neuigkeiten im Bereich Datenschutz informiert bleiben?
Tragen Sie sich hier in unseren Datenschutz Newsletter ein.

https://www.iitr.de/blog/wp-content/uploads/2020/10/chatbot-load.png https://www.iitr.de/blog/wp-content/uploads/2020/10/loading.gif